Widerrufsbelehrung und Allgemeinen Geschäftbedingungen
Hinweis für außerhalb von Deutschland: Wir beliefern euch gerne, aber nur auf Anfrage.

Deutscher Hanf Verband
Rykestraße 13
10405 Berlin
Tel: +49-(0)30/ 447 166 53
Emails: Info@Hanfverband.de

Steuernummer 31/600/61045 beim Finanzamt Berlin/Prenzlauer Berg
Umsatzsteuer-ID-Nr. DE238450280
Gerichtsstand ist Berlin-Pankow.
Inhaber und Geschäftsführer: Georg Wurth

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem ersten Tag an dem Sie oder ein von Ihnen Benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw hat.
Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Deutscher Hanfverband
Rykestr. 13
10405 Berlin
kontakt@hanfverband.de
Fax: 030 447 166 54
Tel: 030/ 447 166 53
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das der Rechnung beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir ihnen alle Zahlungen, die wir von ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweisen der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Allgemeine Geschäftbedingungen


§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Firma Deutscher Hanf Verband Georg Wurth, im nachfolgenden DHV genannt, und dem Besteller gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet-Shop vorliegenden Fassung. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Besteller für den Zweck der Bestellung auf dessen Rechner abgespeichert oder ausgedruckt werden.

§ 2 Vertragsabschluß

Der geschäftsfähige Kunde bestellt im Internet Waren beim DHV. Dieser verpflichtet sich vorbehaltlich der Lieferbarkeit zur Ausführung der Bestellung zu den im Internet-Shop vorliegenden Bedingungen. Der DHV behält sich kurzfristige Sortimentsbeschränkungen vor.

§ 3 Nichtausführung der Bestellung

Die Präsentation der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog. Angebote und Aufträge sind freibleibend und verpflichten den DHV nicht zur Annahme. Die von DHV verschickte Bestätigung einer Bestellung stellt noch keine Annahme derselben dar. Ein wirksamer Kaufvertrag zwischen dem DHV im Internet und dem Besteller von Waren kommt erst zustande, sobald der Besteller die Rechnung bezahlt hat.

§ 4 Belieferung und Versandkosten im In- und Ausland

Die Auslieferung jeder Bestellung erfolgt auf dem schnellsten Weg, in der Regel innerhalb weniger Werktage.
Einen Mindestbestellwert geben wir nicht vor.

Die Versandkosten für Endverbraucher innerhalb Deutschlands richten sich nach dem Gewicht der bestellten Waren, jedoch höchstens 6,20 € pro Bestellung. Ausnahmen bilden Bestellungen von ausgewiesen Postern in Rollen, hier werden unabhängig von der restlichen Bestellung zusätzlich 6,70 € für Porto und Verpackung berechnet.
Bei Sendungen ins Ausland fallen grundsätzlich für alle Produkte Portokosten an. Die Höhe hängt vom Land des Empfängers und Gewicht der Sendung ab und wird für jede Bestellung individuell berechnet. Deshalb bitte auf unsere Rückmeldung warten, bevor der Rechnungsbetrag überwiesen wird.

Für die Einhaltung eines voraussichtlichen oder vom Besteller vorgegebenen Liefertermins wird vom DHV keine Haftung übernommen. Die Vereinbarung eines derartigen Liefertermins ist nicht verbindlich in der Form eines Fixtermingeschäftes.

Der Kunde/Besteller hat bei unvorhersehbarer Nachfrageintensität, kurzfristigen Sortimentsveränderungen und temporär nicht lieferbaren Artikeln keinen Anspruch auf Belieferung oder Nachlieferung. Der DHV behält sich vor auch Teillieferungen auszuführen.

Bei Ausführung der Bestellung geht die Gefahr für die bestellten Waren mit Abgang aus dem Lager des DHV auf den Empfänger über. Dies gilt auch bei Beschädigung der Ware und der Umverpackung.

§ 5 Zahlung

Mit der Absendung der Bestellung werden der Kaufpreis und die gemäß § 4 anfallenden Versandkosten fällig. Der Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Kaufsumme und den Versandkosten. Alle aufgeführten Preise sind Endverbraucherpreise (inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer).
Besteller aus Deutschland haben die Möglichkeit per Vorauskasse zu bezahlen.
Zahlungen auf Rechnungen oder per Lastschriftverfahren gewähren wir nur unseren Firmenmitgliedern, Sponsoren und Stammkunden.
Der DHV behält sich das Recht vor Kunden von Zahlungsweisen auszuschließen.

Die Bestellung gegen Rechnung oder per Lastschriftverfahren ist nur mit vorausgegangener besonderer Zustimmung des DHV in schriftlicher Form zulässig.
Wird die Rechnungssumme nicht innerhalb der aus der Rechnung ersichtlichen Zahlungsfrist beglichen, ist der DHV zur Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweils aktuellen Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank (§ 288 BGB) berechtigt.

Im Falle der Nichteinlösung einer Lastschrift berechnet der DHV eine Retouren-Gebühr von 10,00 €.
Ist ein erneuter Bankeinzug nicht möglich, oder die Überweisung, des in der Rechnung genannten Gesamtbetrages, zzgl. Retouren-Gebühr, erfolgt nicht innerhalb von 10 Tagen auf das angegebene Konto entstehen weitere Kosten.

Bei einem Zahlungsverzug von 21 Tagen behält der DHV sich vor Verzugszinsen in Höhe von 5 % ab Fälligkeit über dem jeweils aktuellen Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank (§ 288 BGB) zu berechnen. Des Weiteren wird eine Gebühr von 5,00 € für die erste Mahnung berechnet.

Bei Nichteinhalten der darin angegebenen Zahlungsfrist leiten wir den Vorgang, ohne jede weitere Ankündigung, an unsere Rechtsabteilung weiter.

Bei allen Bestellungen, behält der DHV sich vor die Lieferung nur gegen Zahlung per Vorauskasse (Überweisung) vorzunehmen.

§ 6 Aufrechnung und Zurückhaltung

Der Besteller hat nur dann das Recht zur Aufrechnung oder zur Zurückhaltung von Zahlungen, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom DHV ausdrücklich schriftlich anerkannt sind.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Waren bleibt die Ware Eigentum des DHV.

§ 8 Gewährleistung

Der Besteller hat Mängel an der gelieferten Ware nach Erhalt schriftlich per Fax oder eMail anzuzeigen. Ist die Mängelrüge berechtigt kann der Besteller Nacherfüllung, und zwar nach seiner Wahl, entweder die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Ist die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung für den DHV nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich, kann sich der Anspruch des Bestellers in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung beschränken. Der DHV hat in jedem Fall zwei Nacherfüllungsversuche, wenn sich aus der Art des Mangels oder der Sache oder den sonstigen Umständen nichts anderes ergibt.
Verlangt der Besteller zum Zwecke der Nacherfüllung die Lieferung einer mangelfreien Sache, so ist er zur Rückgabe der mangelhaften Sache an den DHV verpflichtet.
Beim Rücktritt vom Vertrag ist der Besteller zur vollständigen Rücksendung der Ware verpflichtet. Rücksendungen bitte ausreichend frankieren, da Mehrkosten für unzureichend frankierte oder unfreie Sendungen vom Rückerstattungsbetrag abgezogen werden.

§ 9 Rückgaberecht

Jede Bestellung von Endverbrauchern kann ohne Angabe von Gründen innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Eingang der Sendung durch Rücksendung der Ware oder durch schriftlichen Widerruf, auch per eMail, rückgängig gemacht werden.

Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware und des schriftlichen Widerrufs an folgende Adresse:

Deutscher Hanf Verband
Inh. Georg Wurth
Rykestraße 13
10405 Berlin

Kosten der Rücksendungen werden nicht erstattet.

Rücksendungen bitte ausreichend frankieren, da Mehrkosten für unzureichend frankierte oder unfreie Sendungen vom Rückerstattungsbetrag abgezogen werden.

Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers.
Nach Eingang der Ware beim DHV wird der Kaufpreis der Ware zurückerstattet. Bitte geben Sie hierzu Ihre Bankverbindung an. Bei begründeten Wertminderungsansprüchen behält sich der DHV das Recht vor, den Rückerstattungsbetrag entsprechend zu mindern.

Die Rücksendung hat grundsätzlich per freigemachtem Paket zu erfolgen. Darüber hinausgehende Versandkosten können im Falle der Erstattung nicht berücksichtigt werden. Die Ware ist in jedem Fall in einer zum sicheren Transport geeigneten Verpackung, einschließlich stabiler Umverpackung, an den DHV zurück zu senden.

Der DHV behält sich vor, bei Gebrauch, geöffneter Verpackung bzw. Beschädigung der Ware, bei fehlender oder beschädigter Originalverpackung oder sonst fehlendem Zubehör, den gesetzlich zulässigen Betrag in Abzug zu bringen.
Ausgeschlossen von diesem Widerrufsrecht sind Spezialanfertigungen, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Bestellers zugeschnitten sind.

§ 10 Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 11 Datenschutz

Dem Besteller ist bekannt und er willigt darin ein, daß seine für die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten elektronisch gespeichert werden. Er stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Dem Besteller steht das Recht zu, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Firma DHV verpflichtet sich für den Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten, es sei denn, ein Bestellvorgang ist noch nicht vollständig abgewickelt.

Näheres finden Sie in der Datenschutzerklärung im Impressum.

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im übrigen für beide Teile wirksam.